• African Mama

    Fotos, Fotos, Fotos… gibt’s heute leider nicht, zumindest nicht in den Mengen wie „gew├╝nscht“ ­čśë und teilweise auch schon verf├╝gbar. Die hiesige Internetverbindung ist aber leider so unterirdisch, da├č an einen gr├Â├čeren Upload von Fotos nicht zu denken ist. Insofern Sorry f├╝r die steile Behauptung am Beitragsanfang. ­čśë Aber da schon h├Ąufig die Frage aufkam, ob wir denn nun mittlerweile Tiere gesichtet h├Ątten: Jawoll! Und daf├╝r gibt’s einen Schnappschuss aus Petras Kamera – eine Rhino-Mama mit Baby. ­čśÇ

    p1090353

    Gesehen haben wir die beiden auf unserer ersten Safari in der N├Ąhe von Mariental. Unter anderem dabei waren auch noch Giraffen, Oryxe, Antilopen, Zebras und Strau├če. Das alles bot der gro├čen Kamera ordentlich Futter. Aber das wird an dieser Stelle nat├╝rlich wie immer noch nicht pr├Ąsentiert. ­čśë

    Heute sind wir unseren letzten Abend am Fish River Canyon, den wir uns in den vergangenen 2 Tage sehr genau ansehen konnten – auch wenn uns das (mangels ├Ąrztlicher Unbedenklichkeitsbescheinigung, kein Scherz!) nur vom Rand aus m├Âglich war. Aber auch das war schon eine beeindruckende Erfahrung. Es ist nach dem Grand Canyon in den USA immerhin die zweitgr├Â├čte Schlucht der Welt. Da sitzt es sich schon sehr idyllisch. ­čÖé

    p1090518

    Auch unsere Unterkunft, das Canyon Roadhouse, war eine originelle Angelegenheit. Das ganze Grundst├╝ck ist vollgestellt mit Oldtimern, die so vor sich hin rotten. Das Restaurant und seine Theke ist rundherum dekoriert mit Autokennzeichen aus aller Herren L├Ąnder, u.a. auch sehr viele deutsche. Und im alten klapprigen LKW neben unserem Tisch bezog gestern Abend dann der Hauskater sein Nachtlager, w├Ąhrend wir dort noch a├čen. Sehr knuddelig! ­čśÄ

    Morgen geht es weiter in Richtung Atlantikk├╝ste, wo wir ein paar hundert Kilometer vor L├╝deritz auf einer Farm in der Namib-W├╝ste ├╝bernachten. Vielleicht gibt’s dann auch bald wieder mehr Fotos hier im Blog zu sehen. Aber trotzdem schonmal vielen Dank bis hierher f├╝rs flei├čige Kommentieren. ­čÖé


    2 responses to “African Mama”


     Hinterlasse einen Kommentar