• Reykjavík


    The Return of the Blog. 🙂

    Trotz einiger Unentschlossenheit hab ich mich nun also doch aufgerafft, für diesen Urlaubstrip durch Island einen Blog zu schreiben. Macht ja letztlich auch nicht mehr Arbeit, als einmal pro Woche oder so eine Massenmail zu tippen.

    Seit Freitagnacht bin ich in Reykjavík, oder einfach nur RVK, wie ich hier schon auf den üblichen T-Shirts im Souvenir-Shop gelesen habe. Puristen mögen mir verzeihen, daß ich bei Ortsnamen und ihren islandeigenen Lauten vielleicht und gelegentlich etwas weniger akkurat sein werde. Ich bemüh mich aber. Hauptsache niemand verlangt von mir die hundertpro richtige Aussprache …

    Der erste Tag war leider etwas verpieselt, was ja für das Land nicht ganz so selten ist. Von daher hab ich mich erstmal nur in Museen und Ausstellungen herumgetrieben. Erst am Abend kam dann tatsächlich für ca. eine Stunde die Sonne raus. Man hat ja aber nun nicht immer gleich das passende Motiv dazu parat. Mach was … 😉

    „Die Kanonen von Navarone“ … oder was man dafür halten könnte – gibt’s zu bestaunen an der Orgel des monumentalen Kirchenbauwerks Hallgrímskirkja.



    Vom Turm dieser Kirche hat man auch einen sehr schicken Blick auf die Stadt, die übrigens, trotzdem sie Hauptstadt und damit auch größte „Metropole“ Islands ist, doch eher sehr übersichtlich und gemütlich bleibt.



    An einem Wochenende schallt es einem in RVK aus jeder Bar und an jeder Straßenecke musikalisch entgegen. Diese Jungs hier hatten das gesamte Repertoire von Django Reinhardt bis Wolfgang Petry drauf.



    Isländer sind natürlich ganz stolz auf ihre Abstammung vom großen Erik. Aber wer hätte gedacht, daß eine uns allen nur allzu bekannte Politikerin ebenfalls ihre Wurzeln hier hat und ihre Vorfahren sogar in Puppenform ausgestellt sind. Ich hab schon immer gewußt, daß die Merkel was mit den Wikingern zu tun hat. 🙂 (Gesehen im Saga Museum)



    So, na dann wünscht mir mal für die nächsten Tage und Wochen beständigeres Wetter und somit besseres Licht fürs Fotografieren. Aber nach nur einem Tag Grau-in-Grau mache ich mir da noch keine Sorgen. Ich melde mich in unregelmäßigen Abständen und wenn ich was spannendes zu erzählen habe.


    1 responses to “Reykjavík”


    • Silvia Ochlast

      Hey Marco!
      Du hast Merkel gefunden, wie cool 🙂
      Ich wünsche mir übrigens ein Photo aus Island! Das wichtigste an der Insel sind ja die tollen Islandponys!
      Ich stimme für ein Photo: Marco auf Pony!
      🙂
      War und ist immer schon mal mein Traum nach Island zu reisen und dort einen Ponyausflug zu machen. Wird so schnell nicht passieren, also kannst du das für mich erleben 🙂
      Liebe Grüße und gute Reise
      Silvia


     Hinterlasse einen Kommentar